News & Blog

CAMPUS_SURSEE-Sportarena-Swimcamps-2

Jetzt mit den Vorteilen der Schweiz trainieren

Viele Trai­ner und Clubs setz­ten bis anhin bei der Pla­nung ihrer win­ter­li­chen Trai­nings­la­ger aufs süd­li­che Aus­land. Im Win­ter ein Camp im war­men und son­ni­gen Süden durch­zu­füh­ren, galt bis anhin at­trak­ti­ver, als eine Woche bei ei­si­gen Tem­pe­ra­tu­ren in der Schweiz zu ver­brin­gen.

Doch wer­den wirk­lich immer alle Fak­to­ren mit ein­be­zo­gen, die für den Er­folg und die Leis­tung der ein­zel­nen Sport­le­rin­nen und Sport­ler re­le­vant sind? Gerne geben wir ei­ni­ge An­re­gun­gen, die bei der Wahl eines Stand­orts für ein Trai­nings­la­ger zu­künf­tig auch be­rück­sich­tigt wer­den kön­nen.

Sie ge­win­nen wert­vol­le Trai­nings­zeit
Bei einem Trai­nings­la­ger mit lan­ger An- und Abrei­se geht schnell mal ein hal­ber bis gan­zer Tag ver­lo­ren. Durch die lange Reise und die ver­schie­de­nen Trans­fers ist kein Trai­ning mög­lich. Mit Lo­ca­ti­ons und Trai­nings­stand­orten, die zen­tral in der Schweiz lie­gen und wo auch keine Zeit­um­stel­lung oder Ak­kli­ma­ti­sa­ti­on nötig ist, ge­win­nen Sie folg­lich zu­sätz­li­che, wert­vol­le Trai­nings­zeit.

Ri­si­ko Ma­gen­ver­stim­mung
Rei­sen mit dem Flug­zeug be­deu­ten immer Stress für den Kör­per. Nicht sel­ten wer­den Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten in den Trai­nings­la­gern im Süden krank. Grün­de dafür kön­nen ver­än­der­tes Essen, an­de­re Hy­gie­ne­stan­dards oder eine teil­wei­se ver­min­der­te Was­ser­qua­li­tät sein. In Kom­bi­na­ti­on mit har­ten Trai­nings kön­nen sich diese Fak­to­ren ne­ga­tiv auf die Ge­sund­heit aus­wir­ken. Wenn Sie in der Schweiz blei­ben, ge­nies­sen Sie den ge­wohn­ten Stan­dard und gehen ein ge­rin­ge­res Ri­si­ko für stress­be­ding­te Krank­hei­ten oder Ma­gen­pro­ble­me ein.

Der Arzt Ihres Ver­trau­ens
Ein wei­te­rer Vor­teil der in­län­di­schen Camps liegt in der me­di­zi­ni­schen Ver­sor­gung. Je­der­zeit kann ein Camp un­ter­bro­chen und der ei­ge­ne Arzt auf­ge­sucht wer­den. Auch in Zei­ten von Co­ro­na durch­aus ein Vor­teil, dass für be­trof­fe­ne Sport­le­rin­nen und Sport­ler nicht auf­wän­dig ein Ein­zel­zim­mer und ein Heim­flug or­ga­ni­siert wer­den muss.

Sport- und Leis­tungs­checks für Leis­tungs­sport­ler
Ein Camp in der CAMPUS SURSEE Spor­ta­re­na hat noch einen sehr lo­ka­len Vor­teil, der mir wich­tig er­scheint: Durch die Nähe zu Nott­wil und der guten Zu­sam­men­ar­beit mit dem dort an­säs­si­gen Swiss Olym­pic Me­di­al Cen­ter las­sen sich Leis­tungs­tests, ärzt­li­che Un­ter­su­che oder sport­me­di­zi­ni­sche Be­treu­ung sehr ein­fach und un­kom­pli­ziert or­ga­ni­sie­ren. Damit kön­nen die Leer­zei­ten zwi­schen den Trai­nings zum Bei­spiel für eine spor­t­ärzt­li­che Un­ter­su­chung (SPU) ge­mä­ss Swiss Olym­pic ge­nutzt wer­den. Zeit, wel­che zu Hause, neben all den an­de­ren Ver­pflich­tun­gen wie Schu­le, Beruf oder Fa­mi­lie, so nicht vor­han­den ist.

Kein La­ger­kol­ler
Die Er­fah­rung hat ge­zeigt, dass es sich bei mehr­wö­chi­gen Camps im Aus­land kaum ver­mei­den lässt, dass nach rund zehn Tagen ein ge­wis­ser La­ger­kol­ler ein­trifft. Dies führt zu einer ver­min­der­ten Trai­nings­qua­li­tät im zwei­ten Teil eines Camps. Bei einem Trai­nings­la­ger in der Schweiz, kön­nen die Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten einen Ru­he­tag auch mal zu Hause im ge­wohn­ten Um­feld ver­brin­gen, ab­schal­ten, neue Ener­gie tan­ken und am Mon­tag wie­der frisch und top­mo­ti­viert an­rei­sen.

Nach­hal­tig trai­nie­ren oder lie­ber CO2 kom­pen­sie­ren?
Mit einem sport­li­chen Auf­ent­halt in der Schweiz tra­gen Sie nach­hal­tig zu einem ge­rin­ge­ren öko­lo­gi­schen Fussa­bruck bei. Ohne auf eine pro­fes­sio­nel­le Sport-In­fra­struk­tur ver­zich­ten zu müs­sen, hal­ten Sie Ihr öko­lo­gi­sches Ge­wis­sen im Rei­nen. Sie kön­nen sich sogar die Em­mis­si­ons­ab­ga­ben schen­ken, indem Sie ohne Flug­zeug zu Ihrem Trai­ning­sort ge­lan­gen. Falls Sie den Auf­ent­halt in der Spor­ta­re­na re­ser­vie­ren, pro­fi­tie­ren Sie zu­sätz­lich von einer Spor­tin­fra­struk­tur, die nach stren­gen, öko­lo­gi­schen Auf­la­gen ge­baut und mit dem Label "2000 Watt Areal" (u.a. Fo­to­vol­taik zur Ener­gie­ge­win­nung, Rück­füh­rung von Abluft und Ab­was­ser­wär­me etc.), aus­ge­zeich­net wurde.

"All in one" als Top-An­ge­bot
Wuss­ten Sie, dass Sie ein Trai­nings­la­ger bei uns nicht teu­rer kommt, als wenn Sie mit Ihrem Team ins Aus­land rei­sen? Wir haben die Probe aufs Exem­pel ge­macht und fest­ge­stellt, dass un­se­re Packa­ges ab­so­lut kon­kur­renz­fä­hig sind zu ver­gleich­ba­ren An­bie­tern im Aus­land. Zu­sätz­lich ist die CAMPUS SURSEE Spor­ta­re­na at­trak­tiv, weil die An­ge­bo­te un­kom­pli­ziert zu bu­chen sind und alles bein­hal­ten, was Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten vor Ort be­nö­ti­gen: Schwimm­zen­trum, Hotel, Essen, Spa, Kraftraum etc.

Phy­sio­the­ra­pie und Sport­mas­sa­gen di­rekt vor Ort
Mit Mar­tin Van der Spoel, ehe­ma­li­ger Olym­pia-Schwim­mer und Final-Teil­neh­mer, be­fin­det sich ein pro­fes­sio­nel­ler Phy­sio­the­ra­peut di­rekt vor Ort. Dies ist ein gros­ser Vor­teil, lässt sich die Be­hand­lung für Schwei­ze­rin­nen und Schwei­zer di­rekt über die Kran­ken­ver­si­che­rung ab­han­deln. Er­gänzt wird die­ses An­ge­bot durch ein Team von Sport­mas­seu­ren, wel­ches die müden Ath­le­ten­kör­per wie­der auf Vor­der­mann bringt.

Wir brau­chen Schweiz
Nach der kri­sen­ge­schüt­tel­ten ers­ten Jah­res­hälf­te 2020 freu­en wir uns, dass in den ver­gan­ge­nen Wo­chen der In­land­tou­ris­mus durch Schwei­ze­rin­nen und Schwei­zer rege ge­nutzt wurde. Nut­zen Sie eben­so die in­län­di­schen Spor­tin­fra­struk­tu­ren und kom­men Sie in der Spor­ta­re­na vor­bei. Wir wol­len auch zu­künf­tig Ihr Stand­ort für pro­fes­sio­nel­le Trai­nings und Wett­kämp­fe sein. Durch un­se­re in­ter­nen Pro­zes­se ga­ran­tie­ren wir höchs­te Hy­gie­ne- und Si­cher­heits­stan­dards. Wir tun alles, damit Sie sich ge­treu dem Motto train, eat, sleep bei uns wohl- und si­cher füh­len. Dafür ga­ran­tiert auch Ma­thi­as Hecht, ehe­ma­li­ger Profi-Tri­ath­let und Iron­man-Ge­win­ner, der heute die CAMPUS SURSEE Spor­ta­re­na lei­tet.

Hier gehts di­rekt zu den > Pau­scha­len für Trai­nings­la­ger (pdf).

Hier gehts zur > all­ge­mei­nen Preis­über­sicht.

Hier gehts zur > An­fra­ge für ein Trai­nings­la­ger

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch noch interessieren

Synchronschwimm Duett

Synchronschwimmerinnen chrampfen für Olympia in der Sportarena

mehr lesen
Handballturnier in der CAMPUS SURSEE Sportarena.

Kundenrückmeldung von Antonela Petkovic

mehr lesen
Schwimmerin trainiert im Olympic Pool in der CAMPUS SURSEE Sportarena.

Bist du ready für den neuen Spot?

mehr lesen